Sie befinden sich hier

Inhalt

Ab in die Mitte 2015 - "Schlüchtern brezelt sich auf … denn jetzt schlägt´s 13!"

Logo "Ab in die Mitte"

Die Bewerbung für die Landesinitiative „Ab in die Mitte“ ist eingereicht

Die Schlüchterner und ihre Gäste dürfen sich auf vielfältige und interessante Aktionen rund um die Landesinitiative „Ab in die Mitte! Die Innenstadt-Offensive“ freuen. Vom 13. Juni bis 13. Oktober 2015 sind 13 Veranstaltungen geplant, die teilweise mehrere Aktivitäten miteinander verbinden.

Beim dritten Treffen der Arbeitsgruppen im Rathaus wurden die Vorschläge weiter konkretisiert und festgezurrt. Die Bewerbung ist mittlerweile in Wiesbaden eingereicht worden. Bürgermeister Falko Fritzsch lobte ausdrücklich das bisherige Engagement und zeigte sich von der Kreativität der Vorschläge beeindruckt

Nachdem sich Schlüchtern im Jahr 2013 „aufgebrezelt hat“, wird das Motto in diesem Jahr ergänzt „denn jetzt schlägt´s 13!“. Die Zahl bezieht sich auf die 13 Stadtteile, die diesmal in besonderer Weise zur Teilnahme aufgerufen sind. Für „Ab in die Mitte“ gibt es einen Fördertopf ohne feste Quoten. Insgesamt werden 160.000 Euro vom Land zur Verfügung gestellt. Bis zu 60 Prozent der entstehenden Kosten können gefördert werden.

Konzept ist nun fertiggestellt

Bei der Auftaktveranstaltung soll sich die Einheit der 13 Stadtteile in einem Wappenbaum wiederspiegeln, an dem die Wappen der einzelnen Dörfer angebracht werden. Die Gestaltung übernimmt die Kinzig-Schule. Die Lange Tafel in der Obertorstraße wird vom Verein Kulturwerk betreut. Sie ist als Picknick-Veranstaltung geplant, bei der die Besucher ihre mitgebrachten Speisen genießen. Das Mehrgenerationenkonzert „Schlüchtern klingt“ findet unter dem Motto Die Wilde(n) 13“ statt. Dabei sollen beispielsweise Großeltern für Enkel und umgekehrt singen. Alles mündet in einen Projektchor.

Während der ganzen Projektlaufzeit wird der Heimat- und Geschichtsverein Dokumente von Bürgerinnen und Bürgern sammeln, die sich mit der Zukunft ihrer Stadt beschäftigen. Die gesammelten Briefe und Fotos werden in einer Zeitkapsel im Stadtarchiv gelagert und im Jahr 2030 in einer Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert.

Das Fest der Sinne wird gemeinsam von der Heinrich- Hehrmann-Schule und der Lebenshilfe organisiert. Die Feuerwehr plant einen Trainingstag sowie einen Tag der offenen Tür. Das 25jährige Jubiläum des Rudolf-Papst-Hauses wird gefeiert.
Das Familien- und Kinderfest „Mauerwiese in Flammen“ wird unter anderem vom Verein Kunterbuntes Kinderzelt und dem SCC Schlüchtern am 18. und 19. Juli auf die Beine gestellt. Es steht unter der Überschrift „Familien-Mutmach-Tag“.
In diesem Jahr wird die Stadt Schlüchtern mit Hilfe von Sponsoren neben den zwei traditionellen Ferienspielwochen eine zusätzliche Betreuungswoche anbieten. Diese findet unter dem Motto „Wir bauen eine Stadt“ durchgeführt.
Das Open-Air-Fest zur Inklusion soll am Evangelischen Gemeindezentrum stattfinden und einen Auftritt der Schlüchterner Band Nexus umfassen. Bestandteil der Veranstaltungsereignisse ist auch das Weitzelfest als traditionelles Brezelfest mit der karitativen Laufveranstaltung „Run for Help“. Anfang September will der Wito ein Straßenmusik-Festival in Kooperation mit den Stadtteilen anbieten. Derzeit werden über eine Ausschreibung Bands gesucht. Auch der Bergwinkel-Markt und das Vereinigungsfest der Ev. Kirchengemeinden finden im Rahmen der „Ab in die Mitte!“-Veranstaltungen statt. Den Abschluss bildet der Dialekt-Babbelabend „Wie woarsch dann?“

Die letzten Details wurden geklärt, denn die Stadtverwaltung musste bis zum Mittwoch, 11. Februar, ein detailliertes Konzept einreichen. Dies gelang sogar einige Tage vorher, wie Bürgermeister Falko Fritzsch während der Stadtverordnetenversammlung am Montag, 9. Februar, erklärte. Ansprechpartnerin in der Verwaltung ist Kerstin Baier-Hildebrand. Jetzt gilt es, die vielen Projekte genauer abzustimmen und zu entscheiden, ob wirklich alle Projekte durchgeführt werden können, auch wenn die Bewerbung seitens des Ministeriums nicht berücksichtigt würde.
Jetzt wünschen wir uns allen Glück und hoffen, dass Schlüchtern zu den Gewinnern des Wettbewerbs zählt. Am 22. April 2015 wissen wir mehr!

Kontextspalte

KONTAKT
Rathaus

Krämerstraße 2
36381 Schlüchtern

06661/85-0
06661/85-199

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag:
08:30 Uhr - 12:00 Uhr

Donnerstag zusätzlich:
14:00 Uhr - 18:00 Uhr


Bürger-Service

Krämerstraße 5
36381 Schlüchtern

06661/85-0
06661/85-369

Öffnungszeiten:

Montag – Mittwoch:
08:00 – 16:00 Uhr

Donnerstag:
08:00 – 18:00 Uhr

Freitag:
08:00 – 13:00 Uhr

 

E-Mail schreiben

AKTIVE KERNBEREICHE SCHLÜCHTERN
Logo Schlüchtern Mittendrin
Das Wetter in Schlüchtern